Termine  2019

13.09.  Präventionskurs "Bewegen statt Schonen" Profitierem Sie vom Zuschuss   
            Krankenkassen. Jetzt mit zwei Einheiten zum Schnuppern!
17.10.  GF-Vorstand
22.10.  Gesamtvorstand
03.11.  Jubilarenehrung TSV Heusnestamm
14.11.  GF-Vorstand
15./16. 110 Jahre Blasorchester: Festkonzerte
11.12.  Gesamtvorstand
15.12.  4. HeusenstammCross in Martinsee der Leichtathletikabteilung


TSV Heusenstamm Jahreshauptversammlung 2019.


Carsten Müller als Vorsitzender wiedergewählt - Vorstand Finanzen neu: Susanne Karner - 2989 Mitglieder in den 12 Abteilungen -Abteilung Taekwondo/ Kickboxen mit 95 Mitgliedern geschlossen - Raumprobleme müssen gelöst werden - Wasserschäden TSV Turnhalle ein Kostenfaß ohne Boden. 

Die Jahreshauptversammlung 2019 fand am Samstag, den 31.08.2018 in der Maingau Halle statt.
Vorsitzender Carsten Müller eröffnete die Sitzung und begrüßte die Mitglieder, die beiden Ehrengäste, Herrn Bürgermeister Halil Öztas und den Vorsitzenden des Sportkreises Offenbach Herrn Peter Dinkel und unseren Ehrenvorsitzenden Karl Rebell. Das letzte Jahr sei geprägt gewesen von großen Herausforderungen.

Sportkreisvorsitzender Peter Dinkel betonte, dass es für ihn selbstverständlich sei und er gerne an jeder Vollversammlungen der TSV Heusenstamm teilgenommen habe. Er schätze, dass die TSV das Raumproblem in Angriff genommen habe, um den Verein weiter zukunftsfähig zu halten. Deshalb begrüße er, dass die TSV am Kreisprojekt "Verein aktiv - Zukunftswerkstatt" teilge-nommen habe. Jeder Euro, den die Politik in den Sport investiere, sei gut angelegt, denn besonders die TSV Heusenstamm, als einer der größten Vereine im Kreis Offenbach, übernehme damit soziale Aufgaben, die sonst die Stadt übernehmen müsste. 

Der Bügermeister Halil Öztas hob die gute und breite Jugendarbeit der TSV hervor und das vielfältige
 Angebot, das die Stadt bereichere. Er dankte den Trainern und Verantwortlichen, denn ohne das ehrenamtliche Engagement wäre vieles nicht möglich, was die TSV Heusenstamm über Jahrzehnte leiste. Er sei stolz, TSV Mitglied zu sein.

jahreshauptversammlung

Dann wurde der Rechenschaftsbericht des Vorstandes vorgetragen: Das neue Beitragssystem, dass von allen Abteilungen mitentwickelt wurde habe sich bewährt. Personell habe die TSV eine Teilzeitkraft für die Buchhaltung, was heute unverzichtbar sei, denn die Anforderungen steigen weiter. Mit 800 Tsd. Euro sei die TSV wie ein mittelständisches Unternehmen zu führen.

Bedauerlicher weise habe die TSV nach langem Ringen die Abteilung Taekwondo/Kickboxen verloren, nachdem sich der Cheftrainer selbständig gemacht habe. Dadurch wurden 95 Mitglieder verloren. In der Folge habe die TSV am 1.1.2019 noch 2.989 Mitglieder, die beim LSB gemeldet seien. Dies sind 106 Mitglieder weniger als im Vorjahr. Größte Abteilung ist die Turnabteilung mit ihren verschieden Sportbereichen mit 744 Mitgliedern, gefolgt von Fußball 508 Mitgliedern und der Dance Akademy mit 265 Mitgliedern. 

Aktiv hat sich die TSV am Projekt "Kindeswohl beteiligt. Mit Inge Kern und Michael Kern wurden Ansprechpartner definiert und Maßnahmen angestoßen, wie Prävention in der TSV gelebt wird. Aktuell definieren die Abteilungen Projekte, die vom Kreis gefördert werden. Alle Aktivitäten um die Datenschutzgrundverordnung habe viele Ressourcen in den Abteilungen und beim Hauptverein gebunden. Man sei auch hier gut aufgestellt.

Neue Strukturen brauche die TSV bei der vertraglichen Ausgestaltung der Trainer und Übungs- leiterverträge. Aktuell sei der Verein in einem Anhörungsverfahren mit der Sozialversicherung, da ein Beschäftigungsverhältnis anders eingeschätz wurde als es gehandelt wurde. Hier werde man sich mit den Abteilungsleitern und Finanzverantwortlichen an einen Tisch setzen und Lösungen neu definieren müssen. Aus Risikogründen wurde eine Rückstellung von 40.000 € vorgenommen, die dazu führten, das der Haushalt 2018 mit einem Minus von 38.560 € abschloss.

2018 hat die TSV erstmals wieder einen "Tag der offenen Tür" ausgerichtet. Dank allen Abteilungen und Ursula Kreuzer und Steffen Klemens für die Federführung.

Weiterhin höchste Priorität habe das Projekt "Erweiterung der Sportstätten in der Jahnstraße". Das Beispiel der Fußballabteilung sei ein gutes Beispiel, wie eine Abteilung mit vorbildlichen Sportstätten neue Impulse erhalte. Hier könnten die Mitgliederzahlen weiter steigen, wenn die not-wendigen Kapazitäten bei Trainern und Sportstätten vorhanden wären. "Wenn wir in der MAINGAU-Halle nichts unternehmen, dann sind wir in 5 bis 10 Jahren nicht mehr zukunftsfähig". Es fehlen Räumlichkeiten für den Gesundheits- und Reha-Sport. Auch die Raum-Anforderung der Adalbert-Stifter Schule seinen gestiegen, die auf dem Weg zur Ganztagsschule sei. Die Baupläne müssen mit Schwerpunkt angepackt werden. Dazu müssen wir jedoch wissen, ob der Kreis künftig die Halle weiterhin als Schulturnhalle benötigt. Hier brauchen wir in den nächsten 2 Monaten ein klares Statement des Kreises, auf das wir schon Monate warten.

Die Halle sei in die Jahre gekommen und die Wasserschäden und die damit verbunden Kosten ein Faß ohne Boden. Alleine der Wasserschaden im "Roten Saal" (ehemalige Kegelbahn) hätte 60.000 € gekostet. Auch die Räumlichkeiten des Blasorchesters waren 3x in den letzten 12 Monaten von Wasserschäden betroffen. Nach dem klärenden Statement des Kreises werde der Vorstand dann auf die Mitglieder und die Stadt Heusenstamm zukommen. Das ganze werde jedoch nur gehen, wenn wir öffentliche Förderung von Stadt, Kreis und Land erhalten. Hier stehen wir für 2021 an erster Stelle in der Prio-Liste der Landesförderung. Nochmals forderte der Vorsitzende alle Mitglieder auf, sich mit ihren persönlichen Skills einzubringen. Mit Ideen, fachlichem Knowhow, handwerklichen Fähigkeiten oder Finanzierungskenntnissen.

Aktuell arbeitet der Verein an der Entwicklung einer neuen Website, denn die aktuelle Website ist vom Content Management System nicht mehr zeitgemäß. Die neue Website und eine TSV App sollen noch in diesem Jahr an den Start gehen. Wichtig ist dabei die Mitarbeiter aller Abteilungen.

2023 feiert die TSV Heusenstamm das 150. Jubiläum. Das sind nur noch 4 Jahre. Noch in diesem Jahr müsse eine Arbeitsgruppe gebildet werden. Alle Abteilungen mögen ihre Vereinschronik auf den aktuellen Stand bringen. Alle, die in der Arbeitsgruppe mitmachen wollen, mögen sich melden.

Bei den Vorstandwahlen wurde Carsten Müller als Vorsitzender, Eugen Kern, Gundi Wilz und Gerhard Löw als Stellvertreter einstimmig wiedergewählt. Als neuer Vorstand wurde Susanne Karner ebenfalls einstimmig gewählt, die das Amt von Evelyn Ihmann übernommen hat. Weiterhin ist die TSV Heusenstamm nach Interessenten für den GF-Vorstand oder für die Übernahme einzelner Projekte auf der Suche. Interessenten bitte melden!!!!

bnoH030919TSVVorstand2019A CLB 3046

Foto: Offenbach-Post/Bechthold. Reihe oben von links nach rechts: Sportkreisvorsitzender Peter Dinkel, Eugen Kern, TSV Ehrenvorsitzender Karl Rebell, Bürgermeister Halil Öztas, Gerhard Löw, Gundi Wilz, Susanne Karner, Carsten Müller


Höhepunkte aus den Abteilungen:
1. Turnen: 

     - 3 Turnerinnen im Landeskader, 5 Titel bei Einzelmeisterschaften, Aufstieg der
       Turnerinnen in die Landesliga. Alle 4 Mannschaften Platz 1 bei den
       Gauturnmeisterschaften
     -  Cheerleader Patriots an der nahmen mit Seniors Team an der Vereins Cheerleading  
        WM in Orlando/Florida teil und belegten einen hervorragenden Platz 21 von 41
        teilnehmenden Teams.

2. Fußball:
   - 19 Jugendmannschaften nahmen am Spielbetrieb teil. Warteliste ein Ärgernis, da mit
        mehr Platzkapazitäten und weiteren Trainern das Angebot ausgebaut werden könnte.  
      Jugendarbeit
zahlt sich aus.
     - Im aktuellen Kader der Senioren stehen 22 Spieler. 17 Spieler
davon haben in der TSV  
       Jugend gespielt. Dies ist einzigartig im Kreis.
     -  Breite Arbeit in der Jugend Sozialarbeit und der Integrationsarbeit. 98%
        sehbehinderter Philipp Berthold, Spieler der 2. Seniorenmannschaft. Ein
        Musterbeispiel für Inklussion, dass in Berichten im Hess. Fernsehen und in der ARD  
        ausgestrahlt wurde.

3. Dance Academy    
   
-  Aushängeschild durch verschiedene Aufführungen.

    -  Abteilung im Umbruch durch Trainerwechsel. Aktuell laufen Gespräche mit
       qualifizierten Trainern.    

4. Schwimmabteilung
     -
Trainerproblem durch Ausbildung von Leistungsschwimmern zu Trainern angepackt.
     - 13 Wettkämpfe besucht, 130 erste, 149 zweite und 105 dritte Plätze. Hessentitel
        errungen.

     - Abteilungen richtete die Kreismeisterschaften aus.

5. Freizeitsport "Hollywood"
    - "Kids in Action" das Vielfalt - Angebot der Abteilung, mit stets neuen innovativen
        Angeboten
    -  Es konnten zwei neue Trainerinnen gewonnen werden
    -  Mitmachangebote z. B. im Horst-Schmidt-Haus sowie Teilnahme am Kettler-Lauf

6. Blasorchester
    - Das musikalische Aushängeschild der TSV Heusenstamm    
     - Konzert mit Stadtkapelle zum 750 jährigen Jubiläum Rembrückens
     - Neue Bläserklassen am Start: für Jugendlichen und erstmals Erwachsene
     - 2019: 110 Jahre TSV Blasorchester

7.  Leichtathletik
      - Zahlreiche Spitzenplatzierungen bei Sport mit Behinderten Wettkämpfen

      - Gute Ergebenisse der Jugend bei Wettkämpfen
      - Crosslauf am 2. Sonntag im Dezember erneut ein Erfolg

8.  Fitness
     - 6 Gruppen im Trainingsbetrieb
     - Schwerpunkt: Sportabzeichen

9.  Jui-Jitzu
     - Erfolgreiche Prüfungen, - zahlreiche Lehrgänge besucht
     - 270 Trainingseinheiten
     - Weihnachtsvorführung mit 65 Kindern und 160 Eltern/Zuschauern

10.  Handball
          Die 1. Herrenmannschaft spielte in der BZL A Offenbach/Hanau. Die Handballfrauen
         starten nach ihrem erfolgreichen Aufstieg 18/19 in der Bezirksliga und vollen sich hier    
         langfristig etablieren.

11.  Karate
         - 45 jähriges Jubiläum
         - Lehrgang mit 60 Teilnehmern veranstaltet
         - Erfolgreiche Gürtelprüfungen

12.  Judo
         - 13 Gürtelprüfung

         - gut besuchtes Trainingsprogramm

13.  Taekwando / Kickboxen
         - Auflösung Abteilung wegen fehlender Trainer
        - Neuanfang gewünscht, wenn sich Trainer finden



Präventionskurs "Bewegen statt Schonen - ein Ganzkörperkräftigungs-programm" bei der TSV-Heusenstamm. Schnupperkurse am 20.09. und 27.09. zum Kennenlernen.
Profitieren Sie von Zuschuss der Krankenkasse für Ihre Gesundheit!


Das Kursprogramm „Bewegen statt schonen " ist ein standardisiertes, vom Deutschen Turnerbund ausgearbeitetes, Gesundheitsprogramm. Der Kurs richtet sich an Frauen und Männer aller Altersklassen.   Mit den Übungen zur gezielten Stärkung des Rückens und der Rumpfmuskulatur, zur Verbesserung der Beweglichkeit und Mobilisation fördern sie ihre Gesundheit nachhaltig.

Mit Ihrer Ausbildung zur Übungsleiterin „Sport in der Prävention“ konnte Silvia Lampert bereits den Rückenkurs „Workout Wirbelsäule“ mit dem Qualitätssiegel „Pluspunkt Gesundheit“ zertifizieren lassen. Durch eine zusätzliche Weiterbildung auf das Präventionsprogramm „Bewegen statt Schonen“ kann die Turnabteilung neben den Reha-Sportkursen nun auch diesen Präventionskurs anbieten, der von der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) anerkannt wurde.

Ihre Krankenkasse unterstützt Sie bei der Teilnahme an dieser Präventionsmaßnahmen und beteiligt sich an den Kosten des Kurses. Wie viel eine Krankenkasse genau bezuschusst, ist von Kasse zu Kasse unterschiedlich. Die meisten gesetzlichen Krankenkassen beteiligen sich pro Person und Jahr mit bis zu 80% an den Kosten.

Kostenlose Schnupperkurs am 20. und 29. September 2019 von 8:30 Uhr bis 10:00 Uhr in der TSV-Maingauhalle. Die Kosten für 10 Termine á 90 Minuten betragen 95€. Für ihre Anmeldung oder weitere Informationen wenden Sie sich gerne direkt an die Übungsleiterin Silvia Lampert über die Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei den alljährlichen Sommerprüfungen der Karateabteilung haben wieder alle Prüflinge mit großem Erfolg ihre Gurtprüfungen bestanden. Somit sind sie nun stolze Träger einer nächsthöheren Gurtfarbe.

SOMMERPRÜFUNGEN 2019


Mit Yoga in die Woche mit der Turnabteilung starten

Yoga wirkt sich besonders positiv auf den gesamten Organismus aus. Mit den vielfältigen Körper-, Atem- und Entspannungsübungen bleiben sie aktiv und gesund. 
Der Anfängerkurs Yoga beginnt am Montag den 02.09.2019 um 11 Uhr, er findet im 1. Stock der TSV-Halle statt, dauert eine Stunde und ist für jedes Alter geeignet. Geleitet wird der Kurs von Christine Frederking. Bitte eine Matte und ein Kissen mitbringen. 
Die Kursgebühr für 10 Stunden beträgt 60,00 Euro, bzw. 20,00 Euro für Vereinsmitglieder der Turnabteilung. Anmeldungen bitte über die Mailadresse der Abteilung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


TSV Jugendtrainer erhalten neue Impulse durch den Neu-Bundesligisten 1. FC Union Berlin


Die Jugendtrainer hörten gespannt zu und machten sich Notizen von den Ausführungen von Alexander Regh  aus dem Leistungszentrum und  Jungendkoordination des neuen Fußball-Bundesligisten 1. FC Union Berlin.  Alexander Regh war quasi auf Heimatbesuch. Denn seine Mama Marianne Regh, geb. Damian  gehörte der legendären Frauenfußballmannschaft der TSV Heusenstamm an, die von Martin Schwald betreut von 1970 bis 1992 für Aufsehen an der Alten Linde sorgte.

Als besonderen Gast begrüßte der TSV Vorsitzende  Eugen Kern neben Alexander Regh mit Jörg Wagner,den Fußballwart des Fußballwart des Kreises Offenbach, der persönlich betroffen vom Sturmschaden in Froschhausen, es sich nicht nehmen lies, an dem spannenden Vortrag teilzunehmen.
Im ersten Teil stellte Alexander Regh das Leistungszentrum, die Strukturen der Mitarbeiter, Trainer und Schul- und Internatsmöglichkeiten vor, ferner die Ziele und Visionen der Eisernen. Das Zentrum wurde vom DFB mit 3 Sternen bewertet, wie auch Bayern München bewertet wurde. Und diese 3 Punkte haben die Eisernen sicherlich nicht wegen ihren Gebäuden erhalten.

Ganz spannend wurde es dann, als  Regh auf die sportspezifischen Bereiche, mit Schwerpunkt der U12 und U13 einging. Was sind die generelle Ziele der Ausbildung, die Lernziele? Wo liegen die Schwerpunkte der Ausbildung? Ferner wurde das Scouting vorgestellt. Wie sichtet Union Berlin, wie sieht der Scoutingbogen aus?  Aber auch, wie Spieler und Trainer bewertet werden und welche Feedback-Schleifen fest eingehalten werden. Zum Abschluss erhielten die Trainer noch weitere Anregungen, um die Talentförderung von Spielern und Trainern zu steigern. Ein spannender Vortrag und kurzweilige 120 Minuten mit vielen Anregungen für die eigene Arbeit.

Alexander Regh nutzte einige Trainings- und Jugendspiele, um sich von der TSV -Jugendarbeit einen Einblick zu verschaffen, mit Trainern und Spieler zu reden. Ferner besuchte er die Vereine Kickers Offenbach und Darmstadt 98 und tauschte sich mit den Verantwortlichen des Leistungszentrums aus. Auf Einladung von Eugen Kern besuchte Alexander Regh das Regionalligaspiel Kickers Offenbach - Sportvereinigung Elversberg. Mit dabei auch Kreisfußballwart Jörg Wagner.


unionberlin
Spannender Vortrag und Diskussion. Alexander Regh, Jugendkoordination Union Berlin bei den Jugendtrainern der Fußballabteilung. 



TSV Heusenstamm beim Kinderrechte-Fest am 1. September am Bannturm

Seit vielen Jahren bearbeiten viele Kinder und Jugendliche der verschiedenen kommunalen, freien und konfessionellen Kinder- und Jugendeinrichtungen in Heusenstamm im Herbst erfolgreich und altersgerecht das Thema Kinderrechte (unterschiedliche Rechte aus der UN-Kinderrechtskonvention). Leider musste das Kinderrechte-Fest 2018 wegen eines heftigen Sturms kurzfristig abgesagt werden. Der Wunsch war zwar groß, das Fest nachzuholen, aber leider ließ sich das im vergangenen Jahr nicht mehr realisieren.
Das elfte Fest der Kinderrechte fand am Sonntag, 1. September, 14.00 bis 17.00 Uhr rund um den Bannturm, Im Herrngarten 3, statt. Das Motto aus dem vergangenen Jahr „Für uns steht viel auf dem Spiel“, das die Aufnahme der Kinderrechte in die Hessische Verfassung als zentrales Thema hatte, wurde für das diesjährige Fest einfach adaptiert. Schließlich kann in diesem Jahr gefeiert werden, dass Hessen als eines der letzten Bundesländer inzwischen die Kinderrechte in die Hessische Verfassung aufgenommen und rechtlich verankert hat.

Insgesamt 19 Einrichtungen und Vereine in Heusenstamm haben sich zusammengeschlossen, um das Fest zu planen und durchzuführen. Eröffnet wurde das Fest durch Bürgermeister Halil Öztas. Im Anschluss spielen die „Coolen Kids“ auf, eine Kinder-Band, die sich die Kinderrechte musikalisch auf die Fahnen geschrieben hat. 

598ad83b b79d 400a 935d 9563ff93d195
Mit dabei, die TSV Heusenstamm Fußball-Jugend mit einem "Speed-Schießen" und einen Mal- und Bastelstand. Es hat den Kindern und den Trainern viel Spaß gemacht.


Erfolg für TSV Turnerinnen

image1

Der Jubel der jungen Turnerinnen war am Ende groß, als sie bei der Siegerehrung als Hessenmeister die Goldmedaille entgegennehmen durften und ihren Pokal des vergangenen Jahres somit verteidigt haben.



Kinderschutz TSV Heusenstamm
Sportvereine dürfen bei Kindeswohlgefährdung nicht wegschauen, sondern sollen eine Kultur des Hinsehens leben. Das heisst, die TSV Heusenstamm hat den Kinderschutz im Verein verankert und es gibt ein gemeinsames Verständnis davon, wie für das Wohl der Kinder und Jugendlichen im Verein gesorgt wird. Wir sind in der Lage Probleme wahrzunehmen und haben den Mut diese anzusprechen. Für uns heißt das konkret:

1. Der Vorstand hat das Thema aufgenommen und mit Inge Kern, Erzieherin 0176-43467605 (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), Steffi König, TSV Geschäftsstelle, (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)und Michael Kern, Gymnasiallehrer 0162-7085599  (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) geeignete Ansprechpartner in Funktion gesetzt.  Die Ansprechpartner haben an Qualifizierungsmaßnahmen teilgenommen.
2. Übungsleiter/innen haben an Qualifizierungsmaßnahmen teilgenommen.

Wir engagieren wir uns für das Kindeswohl!
Wir wollen in der TSV Heusenstamm Präventions- und Schutzkonzepte aufbauen. Denn die kindlichen Bedürfnisse möchten wir in der TSV Heusenstamm fördern:
- körperliche Versorung
- Sicherheit
- Verständnis und soziale Bindung
- Wertschätzung
- Anregung, Spiel- und Leistungsförderung
- Selbstverwirklichung

Die gesetzlichen Grundlagen:
§ 8a SGB VIII:   Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung
§ 79a SGB VIII: Qualitätsentwicklung in der Kinder- und Jugendhilfe
Für uns sind Schutzkonzepte das Zusammenspiel aus Analyse, strukturellen Veränderungen, Vereinbarungen und Absprachen sowie unsere Haltung als TSV Heusenstamm.

Im Rahmen der Gesamtvorstandssitzung am 13. August 2019 stand das Thema Kindeswohl als Punkt 1 auf der Tagesordnung.     Unter der Leitung von Manfred Menzel und Claudia Kegel (profamilia), den  TSV Ansprechpartnern Inge Kern, Steffi König, Michael Kern, sowie den Abteilungsleitern und dem GF Vorstand wurden Ansatzpunkte für Prävention in der TSV diskutiert. Bis zum 15. September 2019 werden die Abteilungen das Thema intern diskutieren und Prioritäten festlegen, wie die Bedarfe intern gesehen werden. Anschließend wird dann ein TSV Maßnahmenpaket entwickelt, die durch den Kreis Offenbach gefördert werden.



   
 
Aus den Abteilungen:
1. Freizeit "Hollywood"

Diese Freizeitsportabteilung „Hollywood“ des TSV Heusenstamm besteht seid über 20 Jahren, hat sich dem Freizeitsport berufen und spricht mit Ihrem Sportangeboten aktive Menschen jeden Alters an und führt sie zusammen. Es werden neue, zeitgemäße Trends im Sport aufgegriffen aber auch bewährte Übungsmethoden praktiziert.

Die Ziele der Abteilung sind Gesundheit und Prävention und Sport und Fitness mit Freude und Gesellschaft zu verbinden.
Mit dem Konzept „Bewegung verbindet“ hat die Abteilung mehrfach die Auszeichnung „Sterne des Sports“ des DOSB erhalten.
Die Freizeitsportabteilung hat sich von Anfang an einen Namen gegeben, der außergewöhnlich ist, aber durch das große Engagement in der Zusammenführung sportlich Gleichgesinnter jeden Alters, ein gutes Ansehen in Heusenstamm genießt.

Die Identifizierung mit einer Gruppe wird geprägt durch einen „eigenen“ Namen . Das Zugehörigkeitsgefühl wird positiv gefördert und die Namen unserer einzelnen Gruppen spiegeln die jeweiligen Aktivitäten wieder und geben Orientierung.

Logoplakat neu 768x543 2

Neu: Trendsportangebote der Abteilung Hollywood für Kinder 

Das Trendsportangebot:
 
„Kids in Action“-Parkour und Slackline
" in der TSV Maingauhalle.
Donnerstags: 15-16 Uhr, Kinder von   6 - 9  Jahre

Donnerstags: 16-17 Uhr, Kinder von 10-14 Jahre


weitere Infos: 
 www.tsv-hollywood.de / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



2. Blasorchester

Die Ausbildung, der Grundstein für künftig erfolgreiche Musiker

Die Ausbildung von jungen Musikerinnen und Musikern ist elementarer Bestandteil der Arbeit des Blasorchesters der TSV. Dazu gehört neben der praktischen Ausbildung am jeweiligen Lieblingsinstrument auch die Ausbildung in der Musiktheorie. Um die Lern- und Probearbeit mit einem Erfolgserlebnis zu krönen, können die Nachwuchsmusiker eine Prüfung ablegen. Für die Jüngsten gibt es die „Kleine Stimmgabel“, die Älteren können sich bei den sogenannten D-Prüfungen D1 (Bronze), D2 (Silber) und D3 (Gold). Dabei muss, angepasst an Alter und Können, ein theoretischer und ein praktischer Prüfungsteil bestanden werden. Für den praktischen Teil wird dabei hauptsächlich mit dem Instrumentallehrer und zuhause geübt, für den theoretischen Teil mit Rhythmusdiktat, Intervalle-Hören und vielem mehr, wird von engagierten Orchestermitgliedern ein eigener Kurs angeboten. Bei der letzten Prüfung bestanden sieben Kinder die Stimmgabel-Prüfung, zwölf Musiker holten sich das bronzene D1-Abzeichen. Drei junge Musikanten legten das silberne D2-Abzeichen erfolgreich ab.

D Prüfung 18
Jugendleiterin Juliane Prokasky zeigte sich mit diesem Ergebnis mehr als zufrieden und dankte abschließend den Ausbildern Leah Reichert, Sarah Werner und Johannes und Benedikt Lippert

NEU: Bläserklasse für Erwachsene
Die 110 Jahre, die das Blasorchester der TSV in diesem Jahr alt wird, hat noch keiner der Nachwuchsmusiker erreicht. Aber dennoch sind die
Musikerinnen und Musiker der neuesten BläserKlasse des Orchesters älter als die Drittklässler, die sonst ein Instrument neu erlernen. Denn pünktlich zum Jubiläumsjahr konnten Jugendleiterin Juliane Prokasky und Abteilungsleiterin Gundi Wilz eine Lücke im Ausbildungskonzept schließen, dass mit dem städtischen Kulturpreis ausgezeichnet wurde. „Die Nachfragen nach einer BläserKlasse für Erwachsene hatten wir immer wieder. Und so kann jetzt die ganze Familie bei uns ein neues Instrument lernen.“, so die Abteilungsleiterin.


25 Musikerinnen und Musiker spielen in der neuen Erwachsenen-BläserKlasse. Viele halten ihr Instrument zum ersten Mal in den Händen, andere frischen ihre in der Jugend erworbenen Kenntnisse wieder auf. Einmal in der Woche wird unter der Anleitung von Dirigentin Sarah Werner geprobt. „Von Anfang an gemeinsam im Orchester spielen, dass macht die musikalische Ausbildung bei uns aus“, sagt sie. Geprobt wird immer Mittwochs von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr. Neueinsteiger sind gerne Willkommen. 

7DjEZD8w



3. Turnen

3.1. Finale des Turn - Pokalwettkampfs in Heusenstamm
       40 TSV HEUSENSTAMM Turnerinnen am Start
       Alle 4 Mannschaften belegten Rang 1


Vor heimischem Publikum räumten die TSV-Mädels richtig ab und sicherten sich im Pokalfinale der Mannschaftsmeisterschaften des Turngaus Offenbach-Hanau die Plätze ganz oben auf dem Podest.

Gau Turn meister2018



3.2. Das Volleyball-Angebot der Turnabteilung
Oftmals wird nach dem Volleyball-Angebot nachgefragt. Das Angebot findet im Rahmen des Angebots in der Turnabteilung statt.
Für interessierte ist Steffen Schmidt, Telefon: 06104-921477 der Ansprechpartner.
Die Trainingszeiten:
Freizeit Mixed: Mittwochs, 19.30 - 22.00 Uhr, Adolf-Reichwein-Gym.

Damen: Montags, 19.30 - 21.30 Uhr, Adolf-Reichwein-Gym.
Mittwochs, 19.45 - 22.00 Uhr, Adolf-Reichwein-Gym.
Herren: Donnerstags, 20.00 - 22.00 Uhr, Adolf-Reichwein-Gym.



3.3. Junior Team der Patriots wird Vize Regionalmeister Südwest

image2

Das Juniorteam Patriots x-ceed hat bei den Regionalmeisterschaften in Hanau mit einer tollen Leistung den zweiten Platz belegt und wurde Vize Regionalmeister Südwest. 
Auf der Wettkampffläche explodieren die jungen Cheerleader vor Energie und Ausstrahlung. Sie zogen das Publikum in ihren Bann und brachten die Zuschauer sogar dazu zwischendrin die Luft anzuhalten und jeden Moment mit zufiebern. 

Dies ist nur eines der vier Cheerleading Wettkampf Teams der Turnabteilung der TSV Heusenstamm. Von klein bis groß begeistern uns die Sportler und eilen von Erfolg zu Erfolg.


3.4. Seniors Team der Patriots nahm in  Orlando/Florida am letzten April-Wochenende an der Cheerleading Weltmeisterschaft teil und vertrat die TSV Heusenstamm. Sie belegten einen hervor-ragenden 21. Platz bei 41 teilnehmenden Teams.

image1 1


4. Fußball


Start in die Saison 2019/20
Senioren:

Das Team von Trainer Michael Ott ist mit einem Durchschnittsalter von 20,6 Jahren das jüngste Team in der Kreisliga A Offenbach. Im Kader stehen 22 Spieler. 4 Spieler sind nach schweren Verletzungen wieder im Aufbautraining. 17 Spieler davon haben bereits in der Jugend das TSV Trikot getragen. Dies gab es bei der TSV Heusenstamm noch nie. Es spricht für die gute Jugendarbeitdie die TSV über viele Jahre leistet und ist sicherlich im Fußballkreis einmalig. 

Nach Platz 2 in der Vorsaison und Einbau weiterer junger, ehrgeiziger Spieler darf man gespannt sein, wie sich das junge Team in der neuen Saison schlägt. Wichtig ist dabei, dass wir der jungen Mannschaft Vertrauen schenken, auch wenn es den einen oder anderen Rückschlag in der Saison geben wird. Nach 7 Spieltagen:
1. TSV Lämmerspiel     49:09   Tore    21 Punkte
2. SV Zellhausen          19:06    Tore   18 Punkte
2. TSV Heusenstamm  24:11   Tore    15 Punkte

Die Mannschaft wird darüber hinaus von Volker Streb (Co-Trainer) und Andreas Kahl 
(Spielausschuss) betreut. Wir wünschen dem jungen Team weiterhin viel Erfolg! Denn dieser Weg ist für die TSV Heusenstamm alternativlos! Heusenstamm ist stolz auf Euch! 

Das Team von Trainer Ingo Knirsch liegt mit  16-12 Toren und 14 Punkten auf Platz 5 der     Kreisliga C.

Vorschau:

Sonntag, 29. September 2019
13.00 Uhr Rot-Weiss Offenbach II - TSV Heusenstamm I
15.00 Uhr TSV Heusenstamm I -  TV Hausen I

Donnerstag, 03. Oktober 2019
13.00 Uhr TSV Heusenstamm II - Portugues Offenbach II
15.00 Uhr TSV Heusenstamm I - italsud Offenbach

Für die Kreisliga hatten sich die TSV - Jugend-Mannschafen  A-, B,- und E- Jugend qualifiziert.
In der Meisterschaftsrunde:
A-Jugend Platz 3, hinter JSG Rodgau und TSV Dudenhofen, alle 10 Punkte
B1-Junioren Kreisliga Platz 7
B2-Kreisklasse Platz 5
C-Junioren Platz 14
D1-Junioren belegen Platz 8
D2-Junioren belegen Platz 3
D3-Junioren belegen Platz 5
D4-Junioren belegen Platz 12
E1-Junioren belegen Platz 11
E2-Junioren belegen Platz 12
E3-Junioren belegen Platz 12
(F-, G- Teams spielen ohne Ergebnisveröffentlichung)

IMG 2382
Die neue BI - Jugend mit ihren Trainerteam Bernard Schultheis und Thomas Gertler.

DSC 3706 1

Welch ein Wochenende für die DI - Jugend und ihrem Trainer Jochen Metz. Trainingslager mit Übernachtung, neue Trikots und dann zum Abschluss ein  8-1 Sieg gegen Auheim im letzten Vorbereitungsspiel vor dem Start in die Saison 2019/20

Die Alten Herren trainieren Montags von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr in der Martinsee-Straße 6. 

3. Treffen der Alt-Fußballer

Am 31. August 2019 fand das  3. Treffen der Alt-Fußballer auf Einladung und Initiative von Gerd Bender statt. Erstmals dabei auch die erfolgreichen Frauenfußball-Team der TSV Heusenstamm, die von 1972 - 1992 20 Jahre Damenfußball - Geschichte geschrieben haben. Zur Erinnerung: Erst am 31.10.1970 hob der DFB das Frauenfußballverbot auf. Schmerzlich vermisst wurde der "Türöffner" für den Frauenfußball in Heusenstamm, Martin Schwald, der im Juli seinen 80. Geburtstag feierte.

altfußballerinnen


8. Flutlicht-Elfmeterschießen
50 Teams aus Vereinen, Gruppen hatten Spaß und einen tollen, unvergessenen Abend!
flutlichtelfmeterschießen

Trotz Sehbehinderung wird ein Traum war


Der zu 98 Prozent sehbehinderte Philippe Berthold hat sich einen Traum erfüllt. Der bislang lediglich in der zweiten Mannschaft der TSV Heusenstamm eingesetzte Verteidiger kam am Sonntag erstmals zu einer Nominierung in der ersten Mannschaft in der Kreisliga Offenbach. Nach seiner Einwechslung erzielte er in der 85. Minute den Endstand zum 11:0 des Tabellenzweiten gegen die abstiegsgefährdete Mannschaft von RW Offenbach. „Ich freue mich sehr über meinen Einsatz und mein Tor“, sagte Berthold hinterher und musste mit den Tränen kämpfen. „Dass mich meine Mitspieler so sehr unterstützt und gefeiert haben, berührt mich.“

54346724 2230568953677604 456506576333701120 o

  

5. Handball HSG Obertshausen - Heusenstamm

Die Handballer sind in ver Vorbereitung auf den Saisonstart. 
Die 1. Herrenmann-schaft spielte in der BZL A Offenbach/Hanau. Die 
Handballfrauen starten nach ihrem erfolgreichen Aufstieg in der Bezirksliga und vollen sich hier langfristig etablieren.


28071128 10156048582278704 7322769868518568629 o 2



6. Karate

 GARDASEE KARATE 2

Das Trainingslager der Karateabteilung fand in diesem Jahr am Gardasee in Italien statt. Mit der Themenkata "Sochin" verbrachten die Karateka ihre Trainingswoche vor der tollen Kulisse des Gardasees.

KATA SPEZIAL 2
Auch in diesem Jahr nahmen auf dem größten Karatelehrgang in Deutschland einige Karatekämpfer aus Heusenstamm teil. Auf dem "Kata-Spezial" hatten die Karateka aus Heusenstamm die Möglichkeit, mit hochkarätigen Trainern zu trainieren, die unter anderem aus Japan angereist waren.

 
7. Leichtathletik

Nina Vogt gewinnt in Rödermark

IMG 0788

Die Leichtathletikabteilung feierte mit Nina Vogt in der Klasse U10 beim WumbroR-Lauf der Stadt Rödermark
einen überzeugenden Sieg. Sie gewann mit deutlichem Vorsprung.



Kreismeisterschaften-Einzel am 1.9.2019 im SANA-Stadion Offenbach.
TSV Schüler Leichtathleten erringen vier Titel

Benedikt Menz( M 10) siegte im Weitsprung mit der Weite von 3.72 m und gewann den Hochsprung mit der Höhe von 1.20 m.Marten Brückmann( M 12) siegte im Speer werfen mit 20.59 m, außerdem überquerte er im Hochsprung die Höhe von 1.20 m; dies war Platz vier.Im Weitsprung reichte die Weite von 3.60 m zum fünften Platz.Luis Fox ( M 13) siegte im Hochsprung mit der Höhe von 1.36 m. Im Speer werfen belegte er Platz zwei mit der Weite von 23.59 m. Greta Baum ( W 12) erreichte im Hochsprung den vierten Platz mit der Höhe von 1.26 m. 
 
IMG 1134 2
Das erfolgreiche Team mit Trainer Günther Wöhl in Offenbach


 9. Bieberer Kartoffel-Volkslauf mit Mannschaftsbild   
     Heusenstammer Leichtathletik-Schüler erringen drei Siege

Beim 9. Bieberer Kartoffel-Volkslauf errangen die Schüler/innen der TSV Heusenstamm drei Siege. Tim Vogt(M 13) siegte über die 3000 m Distanz in 14.39 min. Die "Bambini"  9-11 Jahre - liefen 400 m. Benedikt Menz (M 10) kam in 1.21 min als Erster durchs Ziel. Nina Vogt ( W 9) siegte im Endspurt in 1.29 min vor ihren Rivalinnen. Luise Mühlhaus ( W 11) lief in ihrer Klasse als Zweite in 1.32 min ins Ziel. Louisa Krebs (W 12) sprintete außerhalb der Wertung in 1.28 min über die Ziellinie. Die Sieger erhielten vom Veranstalter einen Ehrenpreis.

IMG 1487
Von links nach rechts: Benedikt Menz, Tim Vogt, Louisa Krebs,Nina Vogt und Luise Mühlhaus.